Oktoberfest 2018: Zahlen und Fakten

Das Münchner Oktoberfest darf sich zurecht zu einem Event der Superlative zählen. Jedes Jahr kommen rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt in die Bayerische Hauptstadt. Damit ihr einen Überblick über dieses einmalige Event erhaltet, haben wir für euch die spannendsten Zahlen und kuriosesten Fakten zusammengestellt:

6,3 Millionen Besucher

2018 konnte das Oktoberfest rund 100.000 Besucher weniger verzeichnen als 2017. Jedoch ging die Wiesn 2017 auch zwei Tage länger als 2018. Interessant dabei ist jedoch, dass im Schnitt nur circa 19% der Wiesnbesucher aus dem Ausland kommen.

7,5 Millionen Liter

Steigender Bierkonsum? Dieses Jahr leider nicht! Insgesamt wurden 2018 auf der Wiesn rund 7,5 Millionen Liter Bier getrunken. Damit lief 2018 die genau gleiche Biermenge durch die durstigen Kehlen wie auf dem Oktoberfest 2017.

13.000 Wiesn-Beschäftigte

Rund 13.000 Beschäftigte sind während der Wiesn-Zeit auf dem Oktoberfest beschäftigt. Dabei zählen rund 8.000 als fest angestellt und rund 5.000 sind wechselnde Arbeitskräfte.

124 Ochsen

In der Ochsenbraterei wurden dieses Jahr insgesamt 124 Ochsen serviert. Die Kalbsbraterei meldete einen Verzehr von 48 Kälbern. Steigende Nachfrage hatten vor allem Traditionsgerichte wie Ente, Haxn, Schweinebraten, Käsespätzle – und dank sommerlicher Temperaturen Eis!

65 verschiedene Nationalitäten

Insgesamt feierten auf dem diesjährigen Oktoberfest Gäste aus 65 verschiedenen Nationalitäten friedlich miteinander.

11,50€

Der Bierpreis lag 2018 so hoch wie noch nie zuvor. Zwischen 10,70 Euro und 11,50 Euro mussten die Besucher des 185. Oktoberfests für einen Liter Bier bezahlen.

11.000 Plätze

Das Hofbräu Festzelt bot 2018 als größtes Festzelt den Besuchern über 11.000 Plätze (inkl. Biergarten) und war damit die größte Festhalle auf dem Oktoberfest.

878 Meter

Würde man alle Stehplätze an den Pissoires auf der Wiesn messen, würde man auf beindruckende 878 Meter kommen. Insgesamt teilten sich Frauen und Männer knapp 1000 „Sitzplätze“.

1.100 Haushalte

Der Stromverbrauch der Wiesn ist enorm. Mit dem verbrauchten Strom der 16 tägigen Party könnte man 1.100 Haushalte für ein Jahr versorgen.

Cordula Grün

Mit diesem Hit hätten vor dem Oktoberfest nur die wenigsten gerechnet. Der Newcomer Josh führte mit seinem Hit „Cordula Grün“ die Wiesn-Hitliste an. Dicht gefolgt vom Partisanenlied „Bella Ciao“. Oktoberfest-Klassiker wie „Highway to Hell“oder „Sweet Caroline“ folgen auf den weiteren Plätzen.

Zwei identische Eheringe und ein Gebiss

Zu den kuriosesten Fundstücken dieses Jahr gehörte neben zwei Eheringe auch ein Gebiss. Von allen verlorenen Gegenständen werden nur circa 20% aller Fundstücke wieder im Fundbüro abgeholt.

2019-01-08T09:28:22+00:00