Die kleinen Zelte 2018-04-18T17:56:34+00:00

Die kleinen Zelte

Bodos Cafézelt

Am Morgen kann man hier seinen Wiesntag mit einem Frühstück ab 9 Uhr beginnen. Am Nachmittag ist die Atmosphäre in diesem Zelt eher ruhiger und familiärer. Genießen Sie doch eine Sammler-Haferl, einen Kaffee oder Cappuccino und einen der vielen Kuchen. Ab 19 Uhr beginnt dann die Feierstimmung mit einer Liveband.

Sitzplätze 450

Café Kaiserschmarrn

Das Café Kaiserschmarrn bietet den Gästen ein wahres Backschlaraffenland. Das Zelt bietet Platz für bis zu 366 Personen. Richtig los geht die Gaudi in diesem Zelt aber erst am Abend mit fetziger Musik. Von Champagner zu Wein bis Caipirinha hier findet jeder etwas an der Bar.

Sitzplätze 370

Café Mohrenkopf

Ein traditionsreiches Zelt auf dem Oktoberfest ist das Café Mohrenkopf, welches seit über 60 Jahren als einziges Zelt alle Kuchen und Torten in der eigenen Konditorei im Zelt frisch herstellt. Diese Tradition erhält der Gründersohn Wilhelm Wiemes und wird nun von der Enkelin Katharina Wiemes weiter gepflegt. Besonderes Highlight ist der „Mohrenkopf“ eine Spezialität mit frisch geschlagener Sahne. Ebenfalls sollten man bei einem Besuch den hausgemachten Apfelstrudel oder den ofenwarmen Käsekuchen probieren. Ein Geheimtreff ist das „Zum Mohrenkopf“ für alle Singles, die dem Trubel entfliehen möchten.

Feisinger’s Kas- und Weinstub’n

In dem Zelt von Wirtin Rosemarie Feisinger dreht sich alles rund um den Kas und am besten passt dazu natürlich Wein. Berühmt ist das Zelt für die Spezialitäten Raclette und Kasspatzen. Auf der Speisekarte findet man aber auch einen original bayerischen Schweinsbraten und Schweinswürstl mit Kraut.

Sitzplätze innen 98
Sitzplätze außen 90

Fisch-Bäda

Seit 2013 lädt Peter Lingau in seinem kleinen Wiesenzelt dem Fisch Bäda ein. In diesem Zelt dreht sich alles rund um den Fisch. Von Thunfisch bis Zander, hier findet jeder etwas für sich. Aber auch für Fleischliebhaber ist gesorgt. Wie wär’s mit einem Rinderfilet und dazu einen Salat? Dieses kleine Zelt besticht durch sein uriges Ambiente mit Altholzverkleidung und dem großen Glasgiebel und findet somit sofort den Weg in die Herzen der Wiesnbesucher.

Sitzplätze 100

Glöckle Wirt

Wer genug vom ganzen Trubel auf dem Oktoberfest hat und es lieber etwas gemütlicher und persönlicher hat der ist im Glöckle Wirt genau richtig. Dieses Zelt bietet eine Mischung aus uriger Gemütlichkeit, stimmungsvoller Gaudi und einem wahren Festmenü aus bayerischen und internationalen Spezialitäten und ist somit ein Erlebnis der Extraklasse. Bei der Dekoration setzt der Festwirt Hanns-Werner Glöckle auf antike Blasinstrumenten, Schlitten, Küchenutensilien und echte Ölbilder.

Sitzplätze 98

Goldener Hahn

Optisch erinnert das kleine Zelt von Josef Able an eine Almhütte. Dieser Holzbau bietet Platz für 304 Gäste. In diesem Zelt gibt es Geflügel Klassiker wie Hendl oder Ente. Aber auch für Vegetarier und Veganer ist gesorgt. Zweimal in der Woche sorgen Kuhglockenspieler und Schuhplattler für ein richtig bayrisches Flair.

Sitzplätze innen 300
Sitzplätze außen 60

Heinz Wurst- und Hühnerbraterei

Seit 1906 ist der Familienbetrieb Heinz Wurst-und Hühnerbraterei auf dem Münchner Oktoberfest vertreten ist. Die Wirtsleute Petra Brenner und Herbert Heilmaier servieren ihren Gästen eine leckere Auswahl an Wurst-und Geflügelspezialitäten

Sitzplätze 360

Hendl- und Entenbraterei Heimer

Ein Zelt in dem noch das ursprüngliche Münchner Brauchtum gepflegt wird ist die Hendl-und Entenbraterei Heimer, einer der bekannten Traditionsbetriebe auf dem Münchner Oktoberfest. Dieses Zelt ist besonders bei Familien aber auch bei alteingesessene Münchner beliebt. Das absolute Highlight in diesem Zelt ist die Heimer–Ente, welche frisch vom Grill mit hausgemachter Entensoße, Kartoffelknödel, Selleriesalat und/oder Blaukraut serviert wird.

Sitzplätze 32

Hochreiter’s Haxnbraterei

Wem es in den großen Zelten zu laut wird der sollte Hochreiter`s Haxnbraterei besuchen. Hier geht es noch gemütlich zu. Genießen Sie doch ein kühles Weißbier und bayrische Schmankerl in einer familiären Atmosphäre.

Sitzplätze 300

Hochreiters Kalbsbraterei

Die Fortsetzung des Kalbskuchl ist die Kalbsbraterei, welche von der Familie Erich Hochreiter geführt wird. Dieses Zelt bietet eine gesunde Auswahl von traditionellen Kalbsschmankerln, Kalbsbraten, verschiedenen Brotzeiten und ausgefallenen Feinschmeckergerichten. Gestaltet ist das Zelt wie eine Zirbenholzstube, in welcher bis zu 300 Personen Platz finden.

Sitzplätze 300

Hühner- und Entenbraterei Ammer

Zu einem der traditionsreichsten Zelte auf dem Oktoberfest zählt die Hühner- und Entenbraterei Ammer. Diese bietet leckere Naturland-Hendl und Enten aber auch viele andere Schmankerl an.

Sitzplätze innen 450
Sitzplätze außen 450

Hühner- und Entenbraterei Wildmoser

Schon seit 1981 befindet sich die Hühner- und Entenbraterei Wildmoser im Besitz der Familie Wildmoser. Spezialitäten sind in diesem Zelt frische Hendl und Enten vom Grill.

Sitzplätze 320

Metzgerstubn

Seit 2010 bietet dieses Zelt neben Straßenverkauf auch 130 Sitzplätzen an und sorgt mit bayerischer Livemusik für ein urgemütliches Ambiente. Zum Essen gibt es natürlich alle Variationen von Fleisch. Der große Wiesn-Renner: Münchner Leberkäs, in Spezialöfen auf der Wiesn frisch gebacken.

Sitzplätze 400

Münchner Knödelei

Die Wirtsleute Florian und Bettina Oberndorfer führen auf dem Oktoberfest einen eher ungewöhnlichen Gastronomiebetrieb. Ihr Motto ist der Erhalt und die Verbreitung des Kulturgut des Knödels. Zum Essen gibt es hier verschiedenste Knödel. Ob rustikale Bergkas-oder Steinpilz-Knödel, gesunde Rote Beete Knödel oder auch die süße Variation eines Bananenknödels. In diesem Zelt gibt es für jedermann das richtige. Hier erlebt der Gast Tradition mit einem gewissen Pfiff.

Sitzplätze innen 300
Sitzplätze außen 240

Poschner’s Hühner- und Entenbraterei

Dieses Zelt setzt auf Tradition, da die Geflügelspezialitäten seit Urgroßvaters Zeiten nach der gleichen Rezeptur zubereitet werden. Die Hühner- und Entenbraterei Poschner ist seit 1934 auf dem Oktoberfest. Das Zelt wurde 2016 komplett neugestaltet und bietet jetzt Platz für 400 Gäste. Serviert wird das Essen an liebevoll eingedeckte Tischen. Dieses Zelt bietet aber auch vegetarische und vegane Gerichte – in Bio-Qualität an.

Stiftl-Festzelt

Seit 2008 glänzt das neue Stiftl Wiesnzelt auf dem Oktoberfest in neuen Glanze, auf welches Festwirt Lorenz Stiftl und sein Sohn Stefan Stiftl mächtig stolz sind. Berühmt ist es für seine Hendl- und Geflügelgerichte unf für seine außergewöhnlich gute Stimmung. Das neue Zelt wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

Sitzplätze 440

Schiebl’s Kaffeehaferl

Ein Treffpunkt für die ganze Familie bietet das „Kaffeehaferl“. Geheimtipp ist in diesem Zelt unter den zahlreichen Kaffeespezialitäten ist der hausgemachte „Irish Coffee“ aber auch für die Feierwilligen gibt es eine große Auswahl an Spirituosen und Weinen.

Sitzplätze 100

Wiesn Guglhupf

Dieses Zelt ist aufgebaut wie ein Dreh-Karussell, in dem man essen und trinken, sitzen und stehen kann. Bei schönem Wetter findet dies fast im Freien statt aber auch bei niedrigen Temperaturen st das Zelt durch Heizstrahler angenehm warm. Kulinarisch bietet dieses Zelt vor traditionellem Gugelhupf bis hin zu außergewöhnliche Variationen wie Leberkäsegugelhupf alles was das Herz begehrt. Am Abend kann man Longdrinks und Schnäpse in einer loungigen Atmosphäre genießen.

Sitzplätze 60

Wildtsuben

Wer nach gemütlicher und persönlicher Stimmung auf dem Oktoberfest sucht, für den ist die Wildstuben die erste Adresse. Die Karte lockt mit Wildspezialitäten und anderen bayerischen Schmankerln zahlreiche Kenner und Gourmets an. Platz bietet das Zelt für 200 Gäste. Highlight bietet die 2. Etage auf welcher sie einen herrlichen Ausblick über das Oktoberfest genießen können.

Sitzplätze 200

Wirtshaus Schichtl

Bereits seit 1869 ist das Wirtshaus Schichtl eine Attraktion auf dem Münchner Oktoberfest. Das Zelt verwöhnt seine Gäste mit zahlreichen bayerischen Schmankerln. Besonders viel Wert wird in diesem Zelt auf die Freundlichkeit der Mitarbeiter gerichtet.

Sitzplätze 300

Zur Bratwurst

Wer etwas Besonderes auf der Wiesn erleben will der sollte auf alle Fälle eines der außergewöhnlichsten „Zelte“ auf der Wiesn, das Haus „Zur Bratwurst“ besuchen. Optisch lädt das Zelt im Stil des „Wiesn-Hauses“ zum geselligen Beisammensein ein. Auf zwei Etagen finden rund 600 Gäste Platz und können Schmankerl wie die weltbekannten Rostbratwürstl genießen.

Sitzplätze innen 600
Sitzplätze außen 230